Tortour Cyclocross

Morgen geht es in die zweite Runde des härtesten Cross-Etappenrennen der eigenen Art. An der letztjährigen Erstaustragung stand ich bei zwei von drei Etappen zu Oberst auf dem Podest und entschied das Gesamtklassement ebenfalls zu meinen Gunsten.
Lies den Rest dieses Beitrags

Worldcup Fiuggi ITA (Rom)

Zu meinem Saisonabschluss war ich in Italien am vorletzten Weltcuprennen am Start. Der Kurort in den Bergen der Provinz Lazio mauerte sich mit Häusern um einen ganzen Hügel und bis ganz nach oben. Auch dieser Ort blieb von der Kältewelle nicht verschont. Es lag Schnee und der Boden war gefroren. Die Stimmung war dennoch sehr angeheizt. Mir gelang ein solides Rennen.
Lies den Rest dieses Beitrags

Radquer SM in Dielsdorf

Es sind nicht alle Tage gute Tage. Das musste ich heute ausgerechnet an der Schweizermeisterschaft in Dielsdorf wieder feststellen. Die Strecke war mit Schnee bedeckt und nur einen schmalen Streifen war gut zu befahren. Das Interesse an der Veranstaltung war sehr gross und die Stimmung dem entsprechend angeheizt. Lies den Rest dieses Beitrags

EKZ Cross Tour Schlussrennen – Top 10 im Gesamtklassement!

In Meilen wurde heute das letzte Rennen der Rennserie EKZ Cross Tour bei leicht bewölktem Wetter ausgetragen. Die wärmenden Sonnenstrahlen haben erfreulicherweise zahlreiche Zuschauer an den Streckenrand gelockt. Die Stimmung war heiter.

Die Strecke rund um das Sportzentrum in Meilen war mit vielen Höhenmetern und ruppigen Wiesenabschnitten geprägt. Nach einem verhaltenen Start, konnte ich mich kontinuierlich nach vorne arbeiten. In der letzten Runde an 13. Stelle liegend, stürzte ich in der Abfahrt. Dieser Sturz kostete mich drei Ränge und ich wurde am Schluss noch 16. Etwas ärgerlich dieser Fahrfehler, aber das kann auf diesem Niveau passieren.

In der Gesamtwertung schaffte ich, mit einem hauchdünnem Vorsprung, den Sprung in die Top 10!
Eine erfreuliche EKZ Cross Tour 2016/17 geht zu ende.

Nächsten Sonntag finden in Dielsdorf die Radquer Schweizermeisterschaften statt. Ich würde mich freuen euch da anzutreffen.

Ein gutes neues Jahr wünscht
Lukas

 

Pech am Radquer Dagmersellen

Der heutige Tag hätte nicht besser beginnen können. Mit dem wärmenden Sonnenschein war die Vorfreude auf mein Heimrennen zusätzlich gestiegen. Die Strecke war im vergleich zu den vorherigen Jahren unglaublich schnell. Und die zahlreichen Zuschauer freute es, weil die Rennen bis in die letzte Runde extrem spannend waren. Leider katapultierte mich einen technischen Defekt in der letzten Runde aus der Entscheidung.
Lies den Rest dieses Beitrags

Top 25 am UCI Weltcup in Namur BEL #CX

Es ging Schlag auf Schlag, kaum waren die Prüfungen des ersten Semesters von meinem Studium geschrieben, fuhr ich mit freiem Kopf und Tatendrang bereits wieder nach Namur in Belgien, wo der Cyclocross Weltcup auf dem Programm stand. Dabei habe ich mir gleich selbst ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk geschnürt. Lies den Rest dieses Beitrags

15. Rang an der EKZ Cross Tour in Eschenbach

Das vierte Rennen der EKZ Cross Tour wurde heute in Eschenbach ausgetragen. Eschenbach zeigt sich in jeder Ausgabe mit einem anderen Gesicht. Diesmal war es gefroren und die Oberfläche leicht angetaut, was den Kurs extrem rutschig machte. Diese Umstände waren umso interessanter für die zahlreichen Zuschauer, die lautstark die Fahrer anfeuerten. Lies den Rest dieses Beitrags

Top 5 am Flückiger-Cross in Madiswil

Am heutigen internationalen Radquer in Madiswil war es zur Abwechslung wieder einmal trocken, zumindest was das Wetter angeht. Denn die Strecke war dennoch sehr rutschig und mit den vielen Kurven dementsprechend schwer zu fahren. Dank den vielen Fans am Streckenrand war die Stimmung laut und motivierend.
Lies den Rest dieses Beitrags

Top 10 an der EKZ Cross Tour in Hittnau!

Richtiges Cross-Wetter konnte heute auch Hittnau im Zürcher Oberland bieten. Es wurde der dritte Lauf der EKZ Cross Tour bei nass-kalten Bedingungen ausgetragen. Die Stimmung war trotzdem erwärmend und spornte zu Höchstleistungen an. Das international stark besetzte Fahrerfeld machte es uns Schweizer nicht einfach.
Lies den Rest dieses Beitrags

Platz sieben am Cross Race in Pfaffnau

Heute Samstag wurde in Pfaffnau das zweite internationale Cross Race ausgetragen. Für mich als Einheimischer war jenes ein spezielles Rennen. Euphorische Hopp-Rufe und klingende Kuhglocken motivierten mich das ganze Rennen hindurch.
Lies den Rest dieses Beitrags