8. Rang an den Radquer Schweizermeisterschaften in Baden AG

Heute wurden in Baden AG die Schweizermeisterschaften im Radquer ausgetragen. Bei wärmendem, strahlendem Sonnenschein aber kühlen Temperaturen fanden zahlreiche Zuschauer den Weg auf die Badener Baldegg. Die Bedingungen für die Fahrer auf der Strecke entschärften sich mit dem sonnigen Wetter mehr und mehr, die schattigen Abschnitte hingegen blieben schmierig und technisch anspruchsvoll zu fahren. Meine Renntaktik war bestimmt, lies weiter, wie ich diese umsetzen konnte.
Lies den Rest dieses Beitrags

18. Rang UCI C1 EKZ Finale in Meilen

Unter einer dicken Nebeldecke bei eiskalten Temperaturen wurde heute in Meilen das Schlussrennen der EKZ Cross Tour ausgetragen. Trotz des in den letzten Tagen ausgebliebenen Niederschlages war die Strecke dreckig und technisch anspruchsvoll zu fahren. Der Rundkurs zählt mit seinen enorm vielen Höhenmetern zu den schwierigsten des gesamten Radquerzirkuses und forderte von den 42 Startenden alles ab. Lies den Rest dieses Beitrags

8. Rang in Pfaffnau UCI C2

Stephanstag ist Radquertag! Gestern fand in Pfaffnau das 4. internationale Cross Race statt. Die kühlen und bewölkten Wetterbedingungen genügten nicht, um den nassen Boden vom Regen der letzten Tagen abzutrocknen. Die Strecke war technisch anspruchsvoll zu fahren und forderte Kraft und Konzentration. Grosses Spektakel war zu erwarten. Lies den Rest dieses Beitrags

Wo ist Walter?

Heute stand im belgischen Namur ein weiteres UCI Weltcuprennen auf dem Programm. Das Wetter war richtig garstig und kühl – lockte trotzdem zahlreiche Schaulustige an den Streckenrand. Die Strecke wurde neu ausgelegt, war aber hart wie immer. Ein Sturzfestival, das auch vor mir nicht halt machte.

Lies den Rest dieses Beitrags

11. Rang am Flückigercross in Madiswil

Zum 8. mal wurde das Flückigercross schon ausgetragen und wie immer, war die Strecke heute in Madiswil sehr anspruchsvoll. Rutschig und tief zugleich. Trotz des grauen Wetters fanden viele Schaulustige den Weg an die Strecke.

Lies den Rest dieses Beitrags

Radquer Weltcup – Ein Volksfest in Bern!

Emotionen Pur! Eines der grossen Schweizer Saison-Highlights fand dieses Wochenende in Bern statt! Der Weltcup Sieg von Kevin Kuhn bei der U23 Kategorie erfreute und motivierte mich besonders – zusammen mit Kevin und Timon Rüegg startete ich die Quersaison in den USA – wir konnten uns super vorbereiten und hatten eine tolle Zeit! Lies den Rest dieses Beitrags

Die Form wächst – das Glück kommt.

In Steinmaur ZH fand heute bei strahlendem Sonnenschein das 58. internationale Radquer statt. Viele Zuschauer zog es auf die Egg, sie konnten neben den spannenden Rennen aller Kategorien eine herrliche Fernsicht geniessen. Ich gehörte zu den vielen Pechvögeln des Tages.

Lies den Rest dieses Beitrags

Die Schweizer Radquersaison ist lanciert!

In Aigle VD fiel heute der Startschuss der EKZ-Crosstour in und war gleichzeitig mein Debut an den Schweizer Radquerrennen. Ein grosses, starkes und internationales Fahrerfeld forderte uns Schweizer Fahrer enorm!

Lies den Rest dieses Beitrags

Top 25 am Weltcup #2 – das Wochenende von Waterloo USA

Mit einem C2 Rennen am Freitag und dem 2. Weltcuprennen vom Sonntag in Waterloo ging meine letzte Vorbereitung der Quersaison erfolgreich zu Ende. Das Renngelände im Hinterhof des Fahrradherstellers Trek war bestens für die Rennen geschaffen und bot eine dreitägige Cyclocrossparty.

Lies den Rest dieses Beitrags

Erste Punkte in Iowa City gesichert!

Noch nie zuvor war ich 3 UCI Rennen hintereinander am gleichen Wochenende gefahren. Diese Rennen hätten dabei unterschiedlicher nicht mehr sein können!
UCI C2 Nightrace – UCI Weltcup #1 und ein UCI C1 – so lautete der Menüplan.

Lies den Rest dieses Beitrags