Die Form wächst – das Glück kommt.

In Steinmaur ZH fand heute bei strahlendem Sonnenschein das 58. internationale Radquer statt. Viele Zuschauer zog es auf die Egg, sie konnten neben den spannenden Rennen aller Kategorien eine herrliche Fernsicht geniessen. Ich gehörte zu den vielen Pechvögeln des Tages.

Das Wetter war wirklich herrlich schön und enorm warm. Die Strecke war schnell, mit vielen Richtungsänderungen gesteckt und mit neuen Abschnitten noch spannender und härter gestaltet.

 

Am Start durfte ich diesmal in der zweiten Reihe einstehen, das verhalf mir zu einem guten Start. Ich konnte mich sofort in den Rängen 8-12 einpendeln und war bestrebt die Positionen trotz des sehr hohen Tempos zu halten. Kurz vor Rennmitte beging ich einen Fahrfehler, wobei mein Vorderrad brach! Ich hatte keine Wahl, als den weiten Weg in die Wechselzone zu rennen und das andere Bike zu fassen. In der Zwischenzeit verlor ich meine tolle Ausgangslage und stieg erst recht wieder ins Rennen ein.

Am Schluss hatte ich ein gutes Training absolviert, Material zertrümmert und einen 24. Rang erreicht;-)

Nächster Einsatz ist am 20.10. in Bern – Radquer Weltcup Nummer 3 steht an! – Übrigens ist das Rennen auch live auf SRF 2 zu sehen!

Lukas

 

Veröffentlicht am 13. Oktober 2019, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: