Erste Punkte in Iowa City gesichert!

Noch nie zuvor war ich 3 UCI Rennen hintereinander am gleichen Wochenende gefahren. Diese Rennen hätten dabei unterschiedlicher nicht mehr sein können!
UCI C2 Nightrace – UCI Weltcup #1 und ein UCI C1 – so lautete der Menüplan.


Die Strecke am Mount Krompit in Iowa City lag mir gut. Sie war sehr kreativ gestaltet, hatte einige Höhenmeter und bot für die Zuschauer einiges an Spektakel! Pro Runde wurden 3 Aufstiege und drei Abfahrten bewältigt, eine 100m lange Sandpassage durchquert, es wurde durch Lagerhallen und Kuhställe gefahren, zwei Hürden und einen Treppenübergang gemeistert.

Das Wetter war über das ganze Wochenende unterschiedlich – am Freitagnachtrennen war es trocken und kühl, am Samstag heiss und tüppig und weil es über die Nacht von Samstag auf den Sonntag heftig regnete, erwartete uns am Sonntag Schlamm mit sonnigen 30 Grad!

Weil dieser Amerikatrip auch Teil von meiner finalen Saisonvorbereitung ist, fuhr ich alle drei Rennen an diesem Wochenende. Nichtsdestotrotz wollte ich unbedingt auch zu meinen ersten UCI Punkten kommen, die mir für die weiteren Rennen in Europa eine wesentlich bessere Startposition verschaffen können.

Das Nightrace C2 (kompaktere Runde wegen Beleuchtung)
Um 21:00 ein Radquerrennen zu fahren ist sehr untypisch, doch ich liebe zusätzliche Herausforderungen – die hier das Fahren bei Flutlicht darstellte. Im Vorfeld musste ich mir die Strecke genau anschauen – denn die Beleuchtung warf Schatten von den Bodenwellen oder den Fahrern selbst. Das alleine war schon eine massive Reizüberflutung, die Strecke dann nicht zu kennen wäre fatal.
Wie auch immer, konnte ich aus der zweiten Startreihe starten und mich nach der ersten Runde in den Top 10 festsetzen. Vorne setzte sich früh ein Trio ab und machte das Podest unter sich aus. Ich hingegen konnte mich immer weiter nach vorne arbeiten und die letzten zwei Runden gar als alleiniger Verfolger des Trios ins Ziel fahren! Einen 4. Rang hatte es schon lange nicht mehr gegeben! Die Freude war richtig gross und die ersten Punkte sind auf meinem Konto!

Weltcup #1
Die Runde diesmal in voller Länge und mit allen Hindernissen, forderte meine Beine wieder enorm! Aus der letzten Startreihe startend habe ich mir die top 40 zum Ziel gesetzt. Gleich zum Start in der ersten Engpassage geriet ich aber in ein Gedränge und stürzte – ich war aber schnell wieder auf den Beinen und setzte zur Aufholjagd an. Die Amerikaner sind verrückte Zuschauer – rund um die Strecke war eine endlose Party – nicht zuletzt weil ich mit meinem Outfit ‚Waldo‘ bei vielen den richtigen Nerv traf! Das Anfeuern pushte mich so richtig! Ich gab alles und platzierte mich in die top 30!! Ein weiteres Erfolgserlebnis mit Punkten innert zweier Tagen! Danach war ich schlapp und richtig müde!
Doch das Wochenende war noch nicht zu Ende!

Schlammrennen C1
Denn es gab noch den Sonntag – und als wäre es noch nicht genug hart die drei Rennen nacheinander zu fahren wurde die Strecke durch den Regen in der Nacht so richtig schlammig und aufgeweicht. Ja zusätzliche Herausforderungen liegen mir 😉 Mit der Startnummer 50 und der Müdigkeit in den Beinen dämmten sich meine Punkte-Erwartungen schon ein. Mein Ziel war die top 30 vom Samstag zu halten. Der Start gelang mir dann dermassen gut, dass ich nach der ersten Runde auf Rang 12 lag und diesen noch eine weitere Runde halten konnte, bis dann der Brennstoff in den Beinen spürbar ausging. Ich musste mich zurückfallen lassen und hoffte von diesem Moment an, dass mich der UCI Kommissär der 80% Regel wegen, aus dem Rennen nehmen würde. Doch so langsam war ich dann doch nicht wie es sich für mich anfühlte, ich kämpfte mich wortwörtlich durch den Schlamm – es war einfach brutal!!
Am Schluss aber schaffte ich doch irgendwie die top 20!!

 

Der heutige Reise- & Ruhetag nach Madison WI ist wohl verdient

Bis bald Lukas

 

Veröffentlicht am 16. September 2019, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: