6. Rang am MTB Marathon in Evolène, Wallis

Nach einer längeren Rennpause bin ich heute wieder an einem grösseren Event an der Startlinie gestanden. Als Vorbereitung für die neue Radquersaison, habe ich mir einige MTB Marathonrennen  ins Visier genommen. Das erste Rennen war bereits erfolgreich.
In Evolène fiel heute morgen um 10:00 der Startschuss. Rund 500 Athleten in verschiedenen Kategorien nahmen bei besten Wetterbedingungen die Herausforderung in Angriff. Auf dem Parcours der Elite waren 63 km aufgeteilt in vier Aufstiege mit insgesamt 2660 Hm zu bewältigen. Lange Steigungen auf Fahrwegen und technische Singletrails zusammen mit dem atemberaubenden Panorama, machten den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Ich startete verhalten, denn das Rennen war in erster Linie ein Training und ich wollte möglichst ohne grosses Leiden ins Ziel kommen. Ich richtete ein Auge stets auf meinen Puls, um den Motor nicht zu überdrehen. Dabei fand ich zusammen mit meinem früheren Teamkollege Roger Jenni die ideale Pace und konnte so die ersten zwei Steigungen gut meistern. Wir befanden uns bei Rang 9 und 10.

Nach der Hälfte des Rennens ging es langsam an die Körner. Dank dem ich mich gezwungen habe, regelmässig zu trinken und zu essen, hatte ich nach wie vor schön Power in den Beinen. Dabei konnte ich mich in der zweiten Rennhälfte sogar von meinen inzwischen mehreren Begleiter absetzen und erreichte den letzten Aufstieg als fünfter. Jedoch war ich an diesem Punkt doch auch am Ende meiner Kräfte und ich musste zusehen, dass ich die letzte lange Abfahrt fehlerfrei ins Ziel bringen konnte. Meine Finger und die Hände brannten und schmerzten gleichzeitig. Während der Abfahrt musste ich einen Fahrer passieren lassen. Am Schluss rettete ich aber meinen 6. Rang ins Ziel. Ich bin mit dieser Leistung zufrieden und freue mich auf weitere Abenteuer.

Nächster Einsatz wird in zwei Wochen am Engadin Bike Giro, einem 3-Etappenrennen sein.

Lukas

Advertisements

Veröffentlicht am 18. Juni 2017, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: