Worldcup Fiuggi ITA (Rom)

Zu meinem Saisonabschluss war ich in Italien am vorletzten Weltcuprennen am Start. Der Kurort in den Bergen der Provinz Lazio mauerte sich mit Häusern um einen ganzen Hügel und bis ganz nach oben. Auch dieser Ort blieb von der Kältewelle nicht verschont. Es lag Schnee und der Boden war gefroren. Die Stimmung war dennoch sehr angeheizt. Mir gelang ein solides Rennen.

Die Strecke in Fiuggi war hügelig, extrem technisch und schwer zu fahren. Bedingungen die ich mag. Am Start merkte man, dass die WM nicht mehr weit entfernt ist. Es waren enorm viele Fahrer nach Italien gereist, um die letzten Punkte für eine gute Startposition zu sichern. Mein Start war nicht optimal, ich geriet in ein Gerangel und musste mich wieder nach vorne arbeiten. Von Position 45 aus gestartet, lag ich nach der ersten Runde knapp in den top Vierzig drin. Ich fühlte mich gut und arbeitete mich zwischenzeitlich bis auf Position 28 vor. In den letzten zwei runden büsste ich wieder Plätze ein und verpasste am Schluss mit dem 31. Rang knapp ein weiteres top 30 Resultat.

Weil ich die WM Limite nicht erfüllte, bedeutete dieses Rennen meinen Saisonabschluss. Der definitive Abschluss wird die Tortour Cyclocross, das Schweizer Cyclocross und Gravel Mehretappenrennen anfangs Februar.

Vielen Dank an alle Helfer, Supporter, Sponsoren und an die, die an mich glauben – Bis bald 😉
Lukas

 

Advertisements

Veröffentlicht am 17. Januar 2017, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: