Die Top 10 knapp verpasst – Radquer Beromünster

Bei kühlen Temperaturen und nebligem Wetter fand auf dem Diegenstal beim Bauer Fritz das internationale Radquer GP 5-Sterne Region statt. Die Strecke präsentierte sich schnell aber auch rutschig in den Kurven. Rund 30 Fahrer aus sechs Nationen kämpften um den Sieg.

Die vergangene Woche war für mich Erholung angesagt. Halsschmerzen und Magenkrämpfe quälten mich mehrere Tage. Logischerweise konnte ich das Training nicht wie geplant durchziehen. Ende Woche fühlte ich mich aber besser und fähig das Rennen zu bestreiten.
Im Rennen schenkte man sich nichts und es ging von Anfang an zur Sache. Es war stets schnell, ich kämpfte noch zuviel um den Anschluss an die Spitze. In einer vierköpfigen Verfolgergruppe fand ich mich dann wieder, wo ich dann das ganze Rennen noch befand und versuchte das Beste daraus zu machen. Am Schluss reichte es für den 11. Rang.

Im Moment suche ich immer noch nach meiner Topform. Das Resultat ist gut, aber ich weis, dass ich mehr kann und bin überzeugt, dass ich noch mehr zeigen werde in der laufenden Saison.

Lukas

Advertisements

Veröffentlicht am 12. Oktober 2015, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: