5. Rang beim Bergrennen Silenen-Amsteg-Bristen

Das traditionelle Auffahrts-Bergrennen fand bei starkem Föhn und herrlichen Sommerwetter statt.
Einige Fahrer zählten bereits vor dem Start zu den Favoriten. Allen voran der einheimische Reto Indergand, ebenso der frühere Sieger Fabian Giger, mit Lukas Flückiger und Sepp Freiburghaus waren weitere top MTB Fahrer am Start.

Gleich von Beginn war das Tempo hoch und es wurde um jede Position gekämpft, noch bevor die Steigung überhaupt begonnen hatte. Dieser Kampf war wichtig, denn als die Steigung begann wurde auch die Strasse sofort schmal und kurvig. Platz zum überholen war also rar. Auch die ersten Attacken wurden schon ganz unten lanciert. Das Feld zog sich langsam aber sicher in die länge. Daraus bildete sich eine 12-köpfige Spitzengruppe. Diese Spitzengruppe splittete sich im Verlauf des Anstieges weiter auf. Auf dem letzten Kilometer konnten sich noch vier Fahrer zusammen an der Spitze halten. Ich war leicht zurückgefallen hinter zwei weiteren Verfolger auf dem siebten Zwischenrang. Dann auf den letzten 400 Meter schaffte ich noch einmal den Anschluss zu den zwei Verfolger. Ich wartete ab und griff 250 Meter vor dem Ziel an. Dank diesem Angriff überraschte ich Fabian Giger und Friedrich Dähler und sicherte mir den fünften Schlussrang.

Ein harter Kampf war es, nach dem Rennen radelten wir zügig am Vierwaldstättersee entlang zurück nach Luzern.

Veröffentlicht am 15. Mai 2015, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: