Worldcup Koksijde BEL

Sand überall. Eines der härtesten Rennen das ich kenne. Die Einheimischen lieben es und sie können es – das Fahren durch den Sand. Ich hatte zu kämpfen. Jeder Meter Sand war wie bergauf fahren mit 100kg Gewicht am Rücken. Ich war irgendwie am falschen Ort. Als guter 30. konnte ich mich am Anfang halten, kämpfte aber ungewöhnlich hart und früh um diese Position. Keine Chance, alle machten es besser als ich. So verlor ich ständig Ränge und es endete erst als ich dank der 80% Regelung aus dem Rennen genommen wurde. Ich hätte den Kommissär umarmen können. ich war froh war es vorbei, als 48. erreichte ich noch die Geld-Plätze doch glänzend war das nicht.

Veröffentlicht am 22. November 2014, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s